REINRÄUME

REINRÄUME

Was versteht
man unter
einem Reinraum?

Reinräume sind Räume, die für die sichere Handhabung von Lebensmitteln vorgesehen sind, um diese vor der Verunreinigung mit externen chemischen und mikrobiologischen Stoffen zu schützen. Außerdem verhindern sie, dass die Produkte keine anderen Erzeugnisse kontaminieren, die anschließend dort gelagert werden.

Der Entwurf, die Installation sowie die Zertifizierung von Reinräumen müssen unbedingt von spezialisierten Unternehmen durchgeführt werden.

Reinräume und Schutz der Produkte
  • Garantie über die Konservierung des Produktes durch den Schutz vor eventuellen Verunreinigungen
  • Abtrennung oder Isolierung des Außenbereiches des Raumes
  • Weitestgehende Verhinderung der Kontamination durch im Reinraum arbeitendes Personal
  • Schutz vor Kreuzkontamination zwischen verschiedenen Produkten durch Abtrennung
  • Steuerung und Management des Materialflusses während der verschiedenen Verfahrensschritte durch eine korrekte Anordnung und Konfiguration
  • Steuerung und Leitung der Bewegungen des Personals durch die Optimierung der Verbindungen zwischen den einzelnen Räumen
Reinräume und Schutz des Personals
  • Einschließung des Produkts zur Vermeidung von unnötiger Exposition
  • Kontrolle von Risiken aufgrund der Lebensmittelhandhabung
  • Angemessener Luftwechsel und Kontrolle der Schwebstoffe durch eine effiziente Überwachung der Raumbedingungen
  • Komfortable Bedingungen für das Personal (Temperatur, Feuchtigkeit, Lärm)
  • Ergonomie der Bewegungen und des Flusses, beispielsweise leichter Zugang zu Komponenten während der Wartung
 Reinräume und Umweltschutz
  • Abtrennung oder Isolierung des Außenbereiches
  • Verhinderung oder Verminderung von Kontamination durch den Herstellungsprozess mittels Luftfilterungs- und Wasseraufbereitungssystemen
  • Minimierung des Platzbedarfs, wodurch der Energieverbrauch reduziert wird
Folgendes ist bei der Installation der Klimaanlage zu berücksichtigen:
  • Risiken einer Kreuzkontamination verhindern
  • Durch den Prozess, das Personal usw. hervorgerufene Kontamination verringern
  • Reinigung und Wartungsvorgänge erleichtern
  • Maßnahmen ergreifen, um die beabsichtigte Klasse in den Räumen zu erhalten
  • In der notwendigen Qualität und Menge Luft zuführen, um die richtige Temperatur, relative Luftfeuchtigkeit und Produktbedingungen gemäß der Raumklasse sicherzustellen
Warum spielt die Untersuchung des Materialflusses und der Mitarbeiter zwischen den verschiedenen Arbeitsbereichen eine fundamentale Rolle?
  • Um für mehr Ordnung innerhalb des Werks zu sorgen
  • Um Vorfälle von Kreuzkontamination durch die physische Trennung inkompatibler Produkte zu verhindern
  • Um die Optimierung der Prozesseffizienz voranzutreiben
  • Um die Anzahl der an der Bewegung der Produkte beteiligten Personen zu verringern
Faktoren, die sich auf den Entwurf und die Berechnung der Reinräume auswirken

1. Festlegung der Klasse

2. Temperatur

Schwankt zwischen +2° und +18°

Zum Beispiel:

Schnittprodukte +4°/+8°
Fruchtsäfte +15°
Frische Nudeln +2°

3. Relative Luftfeuchtigkeit:

Normalerweise 40/60 %

4. Überdruck:

(++) Klasse 10.000
(+++) Klasse 100

5. Luftwechsel je nach Klasse:

Klasse 100.000 <20
Klasse 10.000: 30-40
Klasse 100 ≥200

6.Flüssigkeiten:

Glykolwasser ≤ -8 °C
Heißes Wasser: 50-60 °C

7. Anzahl der Personen

8. Wärmebelastung: Maschinen, Licht, Pumpen usw.